Politik

1240 Mitglieder der Bundesversammlung brauchen Platz

Die 15. Bundesversammlung wird am Sonntag den 11. Bundespräsidenten wählen. Nach dem Rücktritt von Christian Wulff blieben nur 30 Tage für die Vorbereitung, die sonst über ein Jahr in Anspruch nimmt. Bereits von zwei Jahren musste nach dem Rücktritt von Horst Köhler in der gleichen Frist eine Bundesversammlung organisiert werden.

Unser Fotograf war im Reichstag unterwegs und hat Eindrücke vom Umbau des Plenarsaales gesammelt. 1240 Delegierte und einige Ersatzdelegierte aus den Bundesländern müssen dort Platz finden, wo sonst 620 Bundestagsabgeordnete sitzen können.

Blick aus der Fraktionsebene
Blick aus der Fraktionsebene des Reichstages in den Plenarsaal (Foto: Tobias Koch)
Stühle im Plenarsaal
Die Stühle im Plenarsaal werden nahezu vollständigt ausgebaut, um Platz zu schaffen für mehr als 1240 andere. (Foto: Tobias Koch)
Pause beim Umbau
Die Mitarbeiter genönnen sich eine kleine Pause im engen Zeitplan. (Foto: Tobias Koch)
Die Tische im Plenarsaal werden weitgehend abgebaut.
Die Tische im Plenarsaal werden weitgehend abgebaut. (Foto: Tobias Koch)
Fernsehkamera
Noch sind die Fernsehkameras eingepackt. In der ARD und als Livestream auf www.bundestag.de wird die Bundesversammlung übertragen. (Foto: Tobias Koch)

Vielen Dank an Tobias ‚ToKo‘ Koch für die Fotos.

Diskussionsbeitrag schreiben