Europa, Finanzmarkt, Innenpolitik, Internationales, Ländliche Räume, Parteien, Politik, Wirtschaft

Es waren bewegte vier Jahre – Persönliche Bilanz eines jungen Abgeordneten

"Die ersten vier Jahre im Deutschen Bundestag waren im Rückblick die bewegtesten Jahre in meinem bisherigen Leben."
„Die ersten vier Jahre im Deutschen Bundestag waren im Rückblick die bewegtesten Jahre in meinem bisherigen Leben.“

Die ersten vier Jahre im Deutschen Bundestag waren im Rückblick die bewegtesten Jahre in meinem bisherigen Leben. Mit vielem hatte ich gerechnet, aber nicht damit, dass das bestimmende Thema in dieser Legislaturperiode die Euro-Krise sein würde und ein Ereignis wie in Fukushima zur Energiewende in Deutschland führt, die international ihresgleichen sucht.

Aber meine schwersten Stunden hatte ich auch gleich zu Beginn meiner parlamentarischen Arbeit. Als junger Politiker waren meine großen Themen im Wahlkampf Generationengerechtigkeit und ausgeglichene Haushalte. Dann stand der Haushalt für das Jahr 2010 mit einer geplanten Neuverschuldung von über 80 Milliarden Euro zur Abstimmung: Eine Riesenlast für die kommenden Generationen. Ich hätte damals nicht zu hoffen gewagt, dass es uns gelingt, bis zum Ende der Legislaturperiode dieses Defizit auf fast „Null“ zurückzuführen und für 2014 einen strukturell ausgeglichenen Haushalt vorzulegen.

Dank der guten wirtschaftlichen Entwicklung freuen wir uns heute auch über den niedrigsten Stand der Arbeitslosigkeit seit der Wiedervereinigung und landauf, landab ist stattdessen der Fachkräftemangel das große Thema. Das ist aber nur eine von vielen Herausforderungen für die nächsten vier Jahre. Die Euro-Krise ist noch nicht bewältigt, bei der Energiewende müssen wir uns weiter anstrengen und dann kommen sicherlich auch noch Aufgaben auf uns zu, mit denen wir heute noch gar nicht rechnen.

Bei vielen Gesprächen an Infoständen und Veranstaltungen spüre ich, dass die Menschen dieser Bundesregierung und dieser Koalition in hohem Maße ihr Vertrauen schenken auch mit den kommenden Herausforderungen fertig zu werden. Darum blicke ich zuversichtlich auf die Wahl am 22. September.

Ich kämpfe selbst im Wahlkreis Ingolstadt erneut um den Einzug ins Parlament. Gerne würde ich auch in der bewährten Koalition weiterarbeiten. Wir haben am Anfang etwas Zeit gebraucht, um uns aufeinander einzuspielen, aber jetzt sind wir ein gutes Team für Deutschland, das eine hervorragende Bilanz vorzeigen kann.

Diskussionsbeitrag schreiben